2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Donnerstag, 30. März 2017

ab morgen Abend wieder, Behördenfahrradständer


Aus dem Potpourri der Fahrradständer wählte ich mir dieses stark frequentierte Model für den Start aus.

..... und bis zum Montagmorgen ist noch sooo viel Zeit.





Aus der Rubrik, für unsere Kunden nur das Beste, heute die ultimative
Eierharfe bzw. der Eierschneider für die Fahrradpausen davor. Wo steht denn der Salzstreuer.





Auftaktfrage: Ob durch diese Rohre warmer Wasserdampf geführt wird?
Die ultimative Parkbank vor einer hiesigen Behörde,
bequem, anschmiegsam, anheimelnd warm,
selbstreinigend, klinisch sauber,
Hier hält man es gut aus.




Kommentare:

  1. Lieber Egbert,
    ich wähle die Bank - ein wenig sonnen!
    Ein Fahrrad habe ich ja nicht.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werden wir wohl nebeneinander auf der Parkbank sitzen und die Vitamin D Produktion genießen.
      ;-)

      egbert

      Löschen
  2. An der Bank kann man auch ein Rad anschließen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit ganz, ganz dicken Ketten und schon wird ein neuer Fahrradständer daraus.

      egbert :))

      Löschen
  3. Na ja der Start holpert etwas. Aber der Eierschneider ist schon modern. Obwohl, die Wärme in den Rohren kann man wohl nur in Island kostenneutral erzeugen. Warme Eier gäbe auch.
    LG aus dem hartgekochten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das 5 Minuten ;-) Gespräch, weichgekocht wäre mir ganz lieb, obwohl wenn man auf der Bank warten muss, damit DAS LOS gezogen wird, dann ist das auch schon egal. Aber wie ich schrieb, ab morgen parken die Kunden für zwei Tage in ihren Gärten.

      egbert, sich wärmende Gedanken machend

      Löschen