2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Dienstag, 26. April 2016

ein Unterschied wie Licht und Schatten


heute herrscht bei mir Stille, trotz des im Lichte stehenden Fahrrads.



Nach dem Tag des Buches und dem Tag des Bieres folgt heute der Tag der Brezel.
Wann kommt der Tag der Weißwurst?



Kommentare:

  1. Hat man Dich auf die "Stille Treppe" gesetzt? Du hast wohl goldene Löffel geklaut. Die Stille wird hoffentlich nicht aus einem anderen Grunde existieren.
    LG aus dem lärmarmen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. die ungekonnte Mischung aus Handwerkern im Haus und unentwegt fallendem Nieselregen führt zu aufgezwungener Stille. Morgen kann es schon wieder bunter zugehen.

    :)))
    egbert

    AntwortenLöschen
  3. Wenn die Handwerker im Haus sind, ist es immer bunt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sie haben wohl das WLAN Kabel durchgeschnitten.

      Löschen
  4. Hallo Michael, passend zum Post Titel Licht und Schatten, bleibt nur festzustellen, dass es solche Tage gibt mit Licht und Schatten. Also kein Schimpf und Schande auf die Handwerker herab regnen lassen. Sie schnitten nicht das WLAN Kabel durch.

    egbert

    AntwortenLöschen