2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Sonntag, 27. März 2016

der Ostersonntag im Fahrradblog


Der Osterhase passt sich in seiner Arbeitstechnologie der neuen Zeit an.
Die rund-bauchigen Ostereier standardisierte er zu flachen, stapelbaren Tüten.
Den süßen Inhalt liefert Haribo fahrradgepäckträgerfreundlich mit seinen Goldbären.
Oh du fröhliche, oh du selige......



Dieses Osterversteck blieb leider unentdeckt. Statt eines farbig,
bunten Osterei's recken sich zwei Kupferdrähte dem Betrachter entgegen.
Wenn auch der Osterhase auf diesen Platz nicht aufmerksam geworden ist, vielleicht
baut ein Vogelpaar darinnen sein Nest.


Kommentare:

  1. Auha! In diesen Tagen sollte man mit Drähten vorsichtig sein. Verbinden könnte nicht gut sein und wenn man den roten durchschneiden würde, dann ... (wie immer im Kino - geht es gut oder nicht))
    Also dann lieber meine geliebten Goldbären und sonstiges Weinhaltiges(naja) Gummi. Das vertreibt die Zeit beim Reifen flicken.
    LG aus dem bombastischen (hallo NSA) Westafeln
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. *Westfalen* tafeln kannst Du mir eine dafür ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Goldbären kauend darüber nachzudenken, welcher der beiden Drähte durchgeschnitten werden kann, ist kein schöner Osterzeitvertreib. Ein Anruf bei der NSA könnte zuviel Zeit beanspruchen, also doch lieber zum Service in die Fahrradwerkstatt fahren.
    :)))))

    egbert

    AntwortenLöschen
  4. Hey, wenn das Wort bombastisch auftaucht, brauchst du nicht mehr anrufen. Sind sie nicht schon da??

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin davon überzeugt, dass die Auswerter da drüben viel zu langsam arbeiten, als das sie schnell behilflich werden könnten. Da würden mir die Herrschaften von BOMBASTUS aus Freital womöglich besser unterstützen und helfen.

    AntwortenLöschen
  6. Ach Du Schande. Die Seite wirbt mit fasten. Schnell wieder weg.

    AntwortenLöschen
  7. Fasten schlägt aber ein wie eine Bombe.......

    ???

    AntwortenLöschen