2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Montag, 31. August 2015

kehraus im Fahrradblog


Mit dem Ende des Monats August schlägt auch der Sommer '15 die Richtung hin zum Spätsommer ein.
Die Touristen kehrten wieder heim, die Fahrräder stehen wie im Foto verlassen im hinteren Eck
und in den beliebten Urlaubsgebieten kehrt Ruhe und wieder ein Stück Normalität ein.

Das Tagwerk ist vollbracht. Nun müssen die Straßenreiniger am Piazza Lorenzo Ghiberti in Florence her.

Sonntag, 30. August 2015

Parken in Hamburg


Erst fährt sie das Ende des Parkverbots um
und dann parkt sie im absoluten Park- und Halteverbot.
Ich meine selbstverständlich das Fahrrad,
 es kann ja auch ein Mann gefahren sein...
;-)




Samstag, 29. August 2015

der Bremer Stadtweg und meine Fahrradentdeckungen, 02


Durch die Ereignisse in Dresden, Freital, Meißen und Heidenau steht das Sachsenland mit seiner medialen Präsenz nicht immer positiv im Rampenlicht. Dennoch und zur Ehrenrettung für die in diesem Land lebenden Menschen möchte ich mit Verweis auf die ersten 2 Fotos in meinem Beitrag feststellen, solche Verbotsschilder sind mir "hierzulande" noch NIE begegnet.




...... und ein einfaches und unschuldiges Fahrrad hat es in Bremen auch nicht leicht.
Diesen Fahrradkadaver fotografierte ich in der Gegend des obigen, gelben, Bremer Schilderwaldes.



Freitag, 28. August 2015

der Bremer Stadtweg und meine Fahrradentdeckungen, 01


Als Fotofreund der Pedalerie sind meine Objektive immer auch auf Fahrradthemen fokusiert.
Bei einem Besuch in Bremen bleibt der Bremer Stadtweg, ein Fahrradweg, niemals unbeachtet.




Liebenswerter Weise stellten sich die Bremer Stadtmusikanten als Werbeträger auf einem Fahrrad für das entsprechende Hinweisschild zur Verfügung.



Donnerstag, 27. August 2015

Bremerhavener Panorama im Fahrradblog


Von nahenden Spätsommer möchter  dieser August noch nichts wissen.
Für mindestens vier Tage kehrt er noch einmal den starken Max heraus
und das beschert uns abermals Temperaturen über der 30 Grad Grenze.

Weserskyline Bremerhaven


Das Bremerhavener Strandpanorama lädt nicht nur zum Fotografieren ein.
Die Leute stellen schnell mal ihr Fahrrad ab und springen in die kühlenden Fluten hinein,
auch wenn es hier den Schildern nach absolut verboten ist. Doch das interessiert in Bremerhaven keinen.



Mittwoch, 26. August 2015

Monatsrückblick auf eine sonnenintensive Zeit, August 2015


Fast am Ende des Monats angelangt, erinnere ich mich noch einmal an die augustheiße Hitzeplage 2015.
Für jeden Schattenspender sind wir dankbar gewesen und war der Schatten auch noch so mager.

Fahrradschatten bei über 40 Grad am Palazzo Pitti

Dienstag, 25. August 2015

die Motive sind unklar


Dienstfahrrad in Florence
Umweltgedanken, Sparsamkeit, Öko-Wahn, Budget Zwänge
oder ist es einfach nur ein Büro Dienstfahrrad?
(siehe Körbchen am Lenker und fehlendes Blaulicht)



Montag, 24. August 2015

Sonntag, 23. August 2015

mir geht es mitunter auch so


..... dann ist einfach mal die Luft raus.

"rostige" Szene in Florenz

Samstag, 22. August 2015

Spaziergang im (Fahrrad) Märchenwald


Vormals ereignete sich im Märchenwald,
dass das Rumpelstilzchen auf dem Fahrrad hin zur jungen Königin fuhr.
Heute rostet sein Rad an gleicher Stelle nur noch vor sich hin,
schade.


Freitag, 21. August 2015

das Fahrrad vor 60 Jahren


Im Rahmen der Verkehrserziehung erhielten in der Mitte der 50'er Jahre die Fahrradfahrer und die Fahrradfahrerinnen
in solchen Broschüren viele Hinweise zu verkehrstüchtigen Velos und zum Verhalten im Straßenverkehr.

Leider ist der Broschürenvertrieb schon vor Jahrzehnten eingestellt worden. Deshalb konnte es zu einer solch
turbolenten Fahrradbewegungen (oder ist es eine Begegnung?) wie im Foto von gestern.

Klick hier!



Donnerstag, 20. August 2015

Vorsicht! Sonst passiert's.....


Achtung, gleich kracht es!
Das möchte man den beiden Damen auf ihren Fahrrädern zurufen.
Ein Nachherfoto erspare ich mir, hier einzustellen.

BREMER Stadtmusikanten modern


Mittwoch, 19. August 2015

Bauer Lindemann und sein Drahtesel


Beide könnten sie sehr viele Geschichten erzählen. Doch heute darf sich jeder seine eigene Geschichte zum Foto ausdenken.


Dienstag, 18. August 2015

Heinz Florian Oertel tätigte 1980 diesen einmaligen Ausspruch



"Liebe junge Väter vielleicht oder angehende, haben sie Mut. Nennen sie ihre Neuankömmlinge des heutigen Tages ruhig Waldemar!"

Radfahrer treten für ihre Söhne kräftig in die Pedale und durchquehren dabei Europa.
Das Fahrrad eines solchen jungen Vaters fotografierte ich in San Gimignano.






San Gimignano, Stadtmauer nebst Porte San Giovanni und beginnend die Viale San Giovanni

Montag, 17. August 2015

nur ein einziger Flügelschlag


Kleine Ursache, große Wirkung:
Im Grunde war es lediglich ein ganz, ganz einfacher Flügelschlag....

Florentiner Straßenszene am Mercato Centrale

Sonntag, 16. August 2015

das Kleingedruckte in der Fahrradwelt - ein Fahrrad aus Papier


Hurra, es ist vollbracht!
Die Wärmewand ist durchbrochen und die eingetroffenen Gewitter und Regengüsse bringen die erhoffte Abkühlung und
das ganz besonders für die geplagten Radfahrer.




Was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach hause tragen. Mir sind schon sehr viele verschiedene Fahrräder begegnet. Fahrräder hergestellt aus Stahl, aus Carbon, aus Aluminium, aus Holz, aus Bambus und aus Kunststoff. Doch existiert auch ein Fahrrad aus Papier? Am Freitag faszinierte mich dieses absolut individuell gestaltete Rennrad. Die Besitzerin kann, nein sie ist unheimlich Stolz auf ihr prachtvolles Exemplar.



Das Steuerkopfschild zeugt vom erlesenen Geschmack der Besitzerin. Ist es auch ein Hinweis
auf ihre eigene künstlerische Handschrift oder die Gestalterin bzw. den Gestalter.



Mit dem dritten Foto zeige ich die erhellende Auflösung zum Material des Fahrrads. Natürlich handelt es sich um KEIN Papierfahrrad. Doch für das Design des Rahmens nutze die Künstlerin Seiten eines alten, deutschen Buches. Zumindest könnte die druckerschwarze Frakturschrift auf weißen Papieruntergrund diesen Eindruck erwecken. Das Porträt mit der Sonnenbrille als Steuerkopfschild spricht jedoch dagegen.



Samstag, 15. August 2015

Sprichwörtliches aus der Rubrik mein Fahrrad und ich



Heute gibt es bei mir etwas aus der Rubrik 'mein Fahrrad und ich', sprichwörtliches: 
PFLASTERMÜDE.


Freitag, 14. August 2015

Biker lieben einen Kavaliersstart


Gehen hier mit jemandem die Pferde durch?
Nein, Biker lieben einen Kavaliersstart, VELO Biker aber auch.



Nur beim Burnout klappt es noch nicht mit den rauchenden und qualmenden Reifen.
Solche Schnappschüsse und noch schönere Motive findet man an diesem Wochenende
zum Stadtfest in Dresden beim Blick durch den Sucher der Kamera.

Donnerstag, 13. August 2015

Abkühlung für Radfahrer? Wann kommt sie nur endlich?


Unglaublich, da fährt dieser Mann mit einem Fahrrad in der heißesten Mittagssonne Italiens in seinem grauen Anzug geschlossen durch die Stadt Prato.....





Mittwoch, 12. August 2015

Fahrradkleidung für Regenwetter


Selbstverständlich gebe ich heute und hier keine "guten Ratschläge" zur Fahrradkleidung bei Regen ab.
Doch in dieser Zeit der sommerlichen Höchsttemperaturen fällt mir kein schöneres Motiv ein,
dass die Hoffnung auf Regen und Abkühlung darstellen könnte,
wie diese regennasse Straße in Florenz,



Dienstag, 11. August 2015

Heidelberger Fahrradleben, Teil II


Zum klassischen Studentenleben gehören in der heutigen Zeit auch seltene, grüne Pflanzen mit gezackten Blättern.
Ob dieses Pflanze auch einem solch genüsslichen Zweck dient?


Montag, 10. August 2015

Heidelberg Fahrradstadt, Studentenstadt


Wie lange haben studentische Ideale, einmal im realen Leben angekommen, noch Bestand?



Donnerstag, 6. August 2015

Was machen die Fahrradfahrer bei 40 Grad?


Sie haben eine mächenhafte Idee und gehen ums Eck zum E-Bike Verleih.
Dieser E-Bike Verleih scheint bei Rosenrot, der Schwester von Schneeweißchen, untergekommen zu sein.



Samstag, 1. August 2015

mit dem Fahrrad in die Bäckerei


Samstagmorgen, an der Hostienbäckerei fotografierte ich diese beide Fahrräder.
Ob die Damenfahrräder zwei Nonnen aus Dresden gehören?
Leider konnte ich nicht warten.