2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Mittwoch, 12. Juli 2017

Tankstelle für wen oder was?


Kein Elektrofahrrad und dennoch steht es an einer Tankstelle. Was macht es nur da?
Die Druckerpatrone nachfüllen, damit es bessere Spuren hinterlassen kann?



Kommentare:

  1. Tja , ich glaube das müsst man ausprobieren was Die Dame im Laden über das befüllen eines normalen Rad´s sagt ..*gg
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir probieren es zunächst einmal mit einem tonergetränkten Schaumgummi aus, der, angebracht wie ein früherer Bremsgummi der Fahrrad Vorderradbremse, direkt auf das Gummiprofil des Reifens wirkt. So müssten sich (Fahrrad) Spuren im Leben hinterlassen können.

      egbert mit schwarz getönten Fingern

      Löschen
    2. dafür stehen die Chancen vermutlich gut :)

      Löschen
    3. Die "Drehtmühle" meiner Frau besitzt weiße Reifen (in etwa SO) . Leider. Jetzt muss ich mir eine alte Mühle suchen, um mit deren Reifen eindrucksvolle Spuren aus Toner zu hinterlassen. Bis dahin muss dir dieser "Negativeffekt" (KLICK hier) genügen.
      :))

      egbert

      Löschen
  2. Auf jeden Fall ist es keine Druckbetankungstankstelle für Hochprozentiges. Und Gas für die Pellen gibt es da auch nicht. Übrigens - was Bremsen und deren tribologische Eigenschaften anbelangt, so könnte ich Euch -Heide und Egbert- eine weltweit wissenschaftlich einzigartige Arbeit eines bekannten Tribologen zur Verfügung stellen. Mit folgender bahnbrechender Erkenntnis: Je mehr Abrieb, desto Quietsch.
    LG aus dem umtribologischen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee, lass mal lieber, sonst bekommst du noch ein Verfahren wegen Geheimnisverrats.

      Löschen