2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Sonntag, 14. Mai 2017

unterwegs im Schilderwald des Neißetals


Immer wieder lass ich mich auf meinen Touren von verschiedensten Dingen überraschen.
Heute gehörte im Neißetal, wo man einzigartig Wandern und Radfahren kann, dieser Blick dazu.


Das schwarz-weiße Hinweisschild für Radfahrer zeigt eine Tourvariante an, die Radler für die jährlich stattfindende Sternradfahrt in das Sternenstädtchen Herrnhut nutzen konnten. Der Zielpunkt befand sich, wie sollte es auch anders sein, auf dem Parkplatz vor der Sternemanufaktur in Herrnhut.

Kommentare:

  1. Mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg? Ich habe mal gegoogelt und sogar geführte E-bike Touren auf dem Jakobsweg gefunden. Das stimmt für mich irgendwie nicht.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marketing heißt in seiner einfachsten Definition 'Märkte machen'. Wenn der Trend des Pilgerns auf dem Jakobsweg abflaut, dann müssen neue Zugpferde her. Das E-Bike verhilft zu einer Pilgertour light. Einer neuer Markt wird geboren.

      ;-) egbert

      Löschen
  2. Egal wie gepilgert wird. Wenn der hl. Jacobus plötzlich Pfeile aus der Erde schießen lassen würde, gäbe es nur noch eine Richtung für den Leetzentreter - nach oben.
    LG aus dem abgeschossenen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht warf ein genervter Grundstücksbesitzer am Vorabend Reiszwecken aus, damit seiner Mittagsruhe gesichert wird. Dann packte ihn das schlechte Gewissen und er stellte reumütig Warnschilder auf. Achtung, platzende Reifen.
      :))))

      Löschen
  3. Lieber Egbert,
    manchmal verliert man vor lauter Schildern den Überblick.
    Aber du bist ja angekommen!
    Einen sonnigen Wochenanfang wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, es geht mit noch einem weiteren Schild weiter.

      egbert
      :)))

      Löschen