2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Mittwoch, 17. Mai 2017

erst sehe ich alles doppelt und danach wirkt alles größer


Erst sehe ich sie doppelt und dann werden sie immer größer,
sind das schon Eibauer Schwarzbier Halluzinationen?



Kommentare:

  1. Lieber Egbert,
    so etwas habe ich ja überhaupt noch nicht gesehen.
    Einfach toll.
    Einen sonnigen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, ich auch noch nicht, bis, ja bis ich darüber stolperte.

      egbert

      Löschen
  2. Ha ha, vielleicht ist d es Dein Einkommen, welches sich verdoppelt.
    Die Blätter beim letzten haiku sind Bronbeerblätter.
    VG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön wäre es schon, würden sie meine Rente verdoppeln. Doch das geschieht in 100 Jahren nicht.

      Aha, Brombeerblätter sind es gewesen. Auch aus ihnen lässt sich "was" machen. Wir nutzen sie für Tee. Natürlich die Blätter. Die Früchte ergeben eine feine Marmelade und einen ebenso feinen Likör. Aber da müssen wir uns noch ein paar Wochen gedulden.

      egbert, ungeduldig

      Löschen
  3. hihi, das ist wirklich spannend.
    Lg susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fiel es dir auch auf, das neuere Fahrrad eiert.
      :-))

      egbert

      Löschen
  4. Diese Markierungstrupps sind schon sehr speziell. Manchmal Harakiri, manchmal akrobatik.
    LG aus dem markierten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....und ihre Schablonenschneider eiern mitunter etwas zuviel herum.

      egbert, holpernd

      Löschen
    2. Da kommt es auf den Blickwinkel an.

      Löschen
    3. Ja sicherlich, doch ich möchte nicht mit den eirigen Rädern des größeren Fahrrads durch Gegend gondeln.

      Löschen
  5. Fahrradweg für Erwachsene und Kinder-ist doch klar. ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt endlich kommt die Lösung, liebe malesawi! Da hätte ich selbst drauf kommen müssen, ein Fahrradweg für Erwachsene und Kinder.

      egbert, sich bedankend

      Löschen