2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Freitag, 31. März 2017

der Laufbursche


Hingucker, Werbung mit ihm oder einfacher Müllbehälter,
alles ist in Dresdens Neustadt denkbar und möglich.



Wer möchte manchmal nicht auch ganz gerne einen davon haben, einen richtigen Laufburschen?
Bill will einen, Bob auch so, Melly und Family sagen ja, sogar ein Pirat steht mit auf dem Plan.


Rebellieren hat keinen Zweck, denn für ganz Einsame meldet sich auch noch ein wahrhaftiger Rebell zur Stelle!

Kommentare:

  1. Was du alles so siehst!
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi, bei mir verhält es sich fast so, wie wir den Ablauf aus dem Märchen "Frau Holle" kennen. Nur rufen bei mir nicht die Brote "hol uns raus, hol uns raus". Bei mir rufen die Fährräder mir zu, "knips mich auch, knips mich auch".

      egbert, knipsend

      Löschen
  2. Diese Lastenesel verstopfen wenigstens nicht unsere Autobahnen. Aber wer weiß, wenn die ersten Radschnellwege in NRW fertig sind, dann werden sie wohl dort auch erscheinen. Mit dem "Doppelten" könnte man sogar den Hund mitnehmen.
    LG aus dem schweren Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer wird dann im Höhne BOB wo sitzen, vorn, mittig und am Lenker? Beim Auto fällt die Zuordnung leichter.

      Löschen