2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Sonntag, 27. November 2016

1. Advent - ja wir sind mit'm Radl da


Mit der Kamera in der Hand vorbei am original Johanngeorgenstädter Schwibbogen gefahren,
entsteht ein recht bewegter Eindruck vom Motiv selbst und von der ganzen Adventszeit.



Noch schneefrei zeigt sich der weltgrößte, freistehende Schwibbogen von Johanngeorgenstadt.
Das könnte sich bereits an diesem Wochenende ändern. Doch wenn es schon so gewesen wäre,
dann hätte ich Ski-Läufer angetroffen und keine Radfahrer.



Kommentare:

  1. Vorbei gefahren? Und fotografiert? Im Dunkeln? Ich wills gar nicht wissen. Ich tippe aber auf das Beifahrerfenster. Aber die Karte der Eisente ist bestimmt interessant. Eisente, Eiskaffee, Fuchs und alles mit Grenzlandreisen. Dein Werbeportfolio für Deine Heimat ist erschöpft. Schwibbs hin oder her.
    LG aus dem adventösen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Feierabendverkehr, Fahrerseite, Fenster geöffnet, weniger als 1/2 Schritttempo, Fix Focus Einstellung, verwackelt, ohne Schwips

    Prost,
    egbert

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch einen, aber kleiner. Dieser würde nicht auf die Fensterbank passen und außerdem zuviel Strom verbrauchen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. richtig schöne Bilder.

    nicht nur die im Beitrag, sondern auf deinem gesamten blog
    Herzblut und detail

    AntwortenLöschen
  5. @ malesawi ---- Unser Schwibbogen nimmt sich dagegen auch sehr bescheiden aus. Doch das Motiv wiederholt sich bei ihm, denn unser Schwibbogen erfreut uns bestimmt schon 35 Jahre. Oh du fröhliche....

    egbert

    AntwortenLöschen