2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Freitag, 5. August 2016

Einladung zur Radfahrerrast


Marketing Idee in einer sächsischen Kleinstadt. Jeder Händler schafft vor seinem Geschäft individuelle Sitzgelegenheiten.
Damit soll die Innenstadt für Besucher attraktiver gemacht werden. Bei diesem Bäcker funktionierte es ohne Einschränkungen.



Zum Kommentar von Malesawi: ".... und ich nehm zwischenzeitlich schon Platz und schnuppere an dem ofenwarmen Brötchen.
Das Scheelchen Heeßen dampft bereits lustig lockend vor sich hin. :))



Kommentare:

  1. Uaaah, die Kissen hat wohl vor 30 Jahren jemand vergessen in ein Carepaket gen Westen zu schicken.
    LG aus dem rundgehäkelten Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Da nehme ich gerne Platz auf ä Schälchen Heeßen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. @ Michael - :)))) das Care Paket Kissen in Topflappen Optik avanciert zum echten Hingucker. Im ersten Moment machten die Kissen so einen angemuffelten Eindruck auf mich. Später erfuhr ich von der Marketing Aktion der Stadt und davon, dass die Dinger extra neu gestrickt (oder gehäkelt?) wurden. So verbinden sich das Alte mit dem neuen Trend zu einem runden Etwas, dass als Viereck sogar dem Hintern einen guten Höhepunkt bieten konnte. Ergo, die Welt ist doch keine Scheibe.

    e.b.

    AntwortenLöschen
  4. Scheelchen also doch mit ee. Wieder was gelernt. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Kann sein, muss aber nicht, da ich auch nur ein Zugereister bin, verbürge ich mich nicht für meine Schreibweise.

    :)))

    egbert

    AntwortenLöschen