2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Montag, 8. August 2016

ein Gastbeitrag von malesawi


Wieder einmal erreichte mich ein freundlicher Gastbeitrag für den Fahrradblog.
Malesawi schickte mir dieses gelbe Dreirad-Tandem.
Wer genau hinschaut, sieht gleich drei Sitzgelegenheiten und einen Tisch.
Kann man schöner für sein Restaurant werben? Bestimmt nicht.
Wenn ihr es auch fotografieren möchtet, dann müsstet ihr nach Endingen am Kaiserstuhl fahren.


Vielen Dank malesawi für diesen wunderschönen Schnappschuss.

Kommentare:

  1. Freut mich, dass die Zustellung geklappt hat. Leider hatte das Restaurant am Montag zu. Wir müssen also nochmal hin. Sind HIER ja keine Entfernungen.

    AntwortenLöschen
  2. Sollte etwas mit der Küche schief laufen, könnt ihr sofort ins Heidelberger Schloss fahren. Im dortigen Apotheken Museum findet sich gegen jedes Unwohlsein ein Pülverchen. Hauptsache es ist auf Grund der Historie nicht abgelaufen. :))

    Habt ihr eure Fahrräder dabei?

    herzlichst, egbert

    AntwortenLöschen
  3. Erinnert mich an die inzwischen verbotenen Bierbikes.

    AntwortenLöschen
  4. Das Heidelberger Schloss ist fast 2 Stunden entfernt. Da probiere ich es doch lieber mit einem mitgebrachten Wilthener Kräuter.
    Die Fahrräder haben wir nicht mitgenommen. Vielleicht leihen wir uns hier mal welche aus aber es gibt hier so herrliche Wanderwege....
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. @ Michael -- meinst ein solches Gespann, wie es auf dem 3. Foto zu sehen ist:
    KLICK hier
    ?

    dir ein Prost in den Urlaub,
    egbert

    AntwortenLöschen
  6. @ Malesawi --- liegen die Kräuter aus Wilthen vielleicht eingebettet in einem länglichen, nach eben konisch zulaufenden Glasbehältnis mit Schraubverschluss? Na denn, Prösterchen.

    egbert

    :)))

    AntwortenLöschen