2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Donnerstag, 25. August 2016

der Dresdner Pflaumentoffel


Als einen Dresdner Pflaumentoffel bezeichnet man keinesfalls einen Fahrradfahrer in der Dresdner Gegend zur Pflaumenzeit.
Mich animierte dieses Schild zu einer Kaffeepause mit einem frischen, warmen Stück Pflaumenkuchen.


Kommentare:

  1. Ich will das gar nicht wissen, weil mein Mund einfach überläuft und die Klatsche für die Wespen bereit liegt. Bienen natürlich ausgenommen.
    LG aus dem süßen Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Für unsere Region möchte ich einschränkend bemerken, dass wir in diesem Jahr (bisher) von den lästigen Wespen verschont geblieben sind.
    Hingegen die Hornissen bauten bei uns zwei Nester und der Flugbetrieb ist wesentlich stärker als am Flughafen in Frankfurt/Main. Aber wir schätzen uns gegenseitig und kommen uns gegenseitig nicht in die Quere. Leider passen Hornissen Fotos thematisch in keinen der beiden blogs. Dennoch verfolge ich aufmerksam deine Bildreihe weiter.

    egbert

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich bin dieses Jahr von Wespen verschont geblieben. Von Pflaumenkuchen zum Glück nicht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wochenendzeit ist auch Kuchenzeit,
    wie wäre es mit einem Stück Pflaumenkuchen
    mit dicken Butterstreuseln.

    mhm

    egbert

    AntwortenLöschen
  5. Morgen gehe ich wieder zu den Mädels.

    AntwortenLöschen
  6. Aber Pflaumen sind für diese Mädel nichts, wenn ich mich richtig erinnere. Nimm ihnen einen schöne, große Möhre mit, dann mögen sie dich noch viel mehr, als sie es heute schon tun.

    :)

    egbert

    AntwortenLöschen