2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Freitag, 31. Juli 2015

Was bedeutet umgesattelt?


Die Ritter von einst haben umgesattelt.
Das Gefährt dieses modernen Ritters benötigt statt Hafer und Wasser, Öl und Luft.
Der VELO Ritter hingegen benötigt viel Puste und dicke Waden....




Donnerstag, 30. Juli 2015

... das kommt mir nicht in die Tüte


Einiges
SPRICHWÖRTLICHES
findet sich zum Thema dieses Fotos sofort.
Ein
'Das kommt mir nicht in die Tüte'
bietet sich geradzu an.
Aber auch das
'husch, husch in's Körbchen'
 zählt für mich als nette Bitte an die Brötchen,
im Fahrradkorb Platz zu nehmen.
'Ich habe Fräulein Helens Waden strampeln gesehen'
klingt gut und scheinbar bekannt, doch richtig zu hören ist es hier:
Klick.

diese frische Semmeln kauft man in Dresdens Neustadt


Mittwoch, 29. Juli 2015

das Cockpit eines VELO Piloten


Etwas spartanisch eingerichtet, dennoch sehr übersichtlich.
Selbst die Betankung in der Luft kann manuell erfolgen.



Montag, 27. Juli 2015

die Musik ist (r)aus, wir schließen


Vielleicht findet sich hierfür ein freundlicher Fahrradhändler,
der an dieser Dresdner Kreuzung sein Geschäft eröffnen würde.
Ich wäre dann mit meiner Kamera dabei.





Samstag, 25. Juli 2015

es gibt Ecken, da möchte man nicht begraben sein



Aus der Rubrik - UMGANGSSPRACHLICHES -
Hier möchte ich nicht begraben sein.


Ob der Hundewinkel in Meissen auch dazu gehört?
Der VELO Fahrer im Foto könnte mir meine Frage beantworten.



Freitag, 24. Juli 2015

ein Fahrrad im Sperrmüll


Dieses VELO ist nicht mehr ganz frisch, dennoch und
eigentlich zu schade für den Spermüll.



Donnerstag, 23. Juli 2015

Fahrrad Harmonie in Dur


Die Anschmiegsamkeit zweier Notenschlüssel
erzeugt viel stärker eine Harmonie in Duo.



Mittwoch, 22. Juli 2015

heute eine einfachere Version mit Holz


ein Holzwurm wird in diesem Zuhause leicht Kopfweh bekommen...


Die Luxusversion gibt es hier - Klick zum Rückblick


Dienstag, 21. Juli 2015

Spiegeltandem oder Fahrrad-Quadriga


Entsteht, wenn man aus zwei vier macht, eine Quadriga?



Montag, 20. Juli 2015

eine feine Lösung gegen das Klappern eines Schutzbleches



Nur der Sound macht die Musik, bekanntlich,
doch diese Soundmaschine ist einmalig,
wie kann es anders sein, Stereo.

Dadurch spart sich oder ersetzt dieser VELO Fahrer seine demolierte Fahrradklingel,
kann sein, muss aber nicht.



Sonntag, 19. Juli 2015

immer erst die Gebrauchsanleitung lesen



Zum Lachen in den Keller gehen?
Auf der Königstraße in Dresden ist das professionell möglich.


Freitag, 17. Juli 2015

hier wird es die nächsten Tage sehr, sehr eng


Denn bei schönem Wetter ist der Garten für Gäste geöffnet.....


Offene Einladung für Fahrradfahrer, Beisitzer und Fußgänger.


Donnerstag, 16. Juli 2015

Wetterbericht für Fahrradfahrer am Wochenende


eindeutig - DIESES Foto
lügt!
ES SOLL VIEL HEIßER WERDEN!




Dienstag, 14. Juli 2015

Achtung Besucher, in Meissen wird ganz schön gefummelt


als fummeln bezeichnet man umgangssprachlich in der deutschen Sprache:

sich mit den Händen tastend und suchend zu schaffen machen,
- etwas mühsam hinein- oder herausbringen,
- etwas zustande bringen oder
- jemanden im Sinne eines erotisch-sexuellen Kontakts zu berühren und zu streicheln.




In Wahrheit bezieht sich das Foto nicht auf DAS Fummeln, sondern auf DEN Fummel!
Wer nun wissen möchte, was ein Fummel ist oder was der Meissner Fummel ist,
der lese HIER,


Montag, 13. Juli 2015

der Sommer holt ein wenig Luft




Der Sommer legt dieser Tage eine kleine Pause ein und er holt dabei tief Luft für die nächsten Temperaturspitzen.
Solche Schattenspitzen bekommen wir derweil nicht zu Gesicht, dafür steht die Erholung ganz vorn an.
Außerdem bereitet das Radfahren bei 22 Grad viel mehr Freude, als bei 34 und mehr Grad.



Sonntag, 12. Juli 2015

Radfahren in Johanngeorgenstadt



Radfahren in Johanngeorgenstadt ist nichts für Anfänger.
Da braucht es stramme Waden und ganz viel Puste,
schließlich sind über 200 Höhenmeter vom Bahnhof bis zu Neustadt zu überwinden.


Johanngeorgenstadt
Herzlich Willkommen

in
Sockendorf.

Freitag, 10. Juli 2015

eine Stadtrundfahrt am Wochenende


auf zwei Rädern durch die Altstadt einer altern Stadt



das ist bestimmt eine Stadtrundfahrt der eigenen Art,
das Fahrrad steht schon bereit.



Donnerstag, 9. Juli 2015

nach Gold in der Elbe schürfen


In der Elbe bei Dresden nach Gold zu schürfen, danach stand mir nie der Sinn.
Zufällig fand ich dann ein(en) Diamant.....



....den Diamant Rahmen eines ehemaligen Damenfahrrads.


Der extrem niedrige Wasserstand der Elbe gibt seit ein paar Tagen wieder Dinge frei,
die sonst weit draußen verborgen unter der Wasseroberfläche ruhen.


Mittwoch, 8. Juli 2015

do setzt di auf'n Arsch


Was am Hinterteil dieses VW hängt, oder sollte ich sagen von diesem absteht, ist ein Fahrradträger mit zwei Fahrrädern. Das imposante Bild beeindruckte mich ganz besonders, doch als ich den roten Sattelschutz mit seiner weißen Aufschrift sah, musste ich die Kamera aus dem Wohnzimmer holen.



do setzt di auf'n Arsch,
oder derselbige nimmt auf diesem Sattel Platz.
Auf in die Ferien!
Gute Fahrt!


Sonntag, 5. Juli 2015

ein Seidel & Naumann Herrenfahrrad mit der Nr. 33


Wessen Fahrradliebhaberherz schlägt in einem solchen Moment nicht schneller und höher, wenn man zur Sichtung eines Dachbodenfundes eines alten Dresdner Fahrrads eingeladen wird? Für das erste Juli Wochenende erhielt ich genau diese Einladung. Auf dem Boden einer alten Scheune galt es für mich, ein altes, nein, ein sehr altes Fahrrad zu fotografieren.



Ich weiß nicht, was oder wer da mehr wackelte, die historische Holztreppe, die ich hinauf steigen durfte,
oder meine Knie, als das eindrucksvolle Stück so plötzlich vor mir lag.


Im Gegenlicht des Sommertages beeindruckten mich nicht nur die fotogenen Spinnweben an den Speichen des Vorderrades.
Auf dem Schutzblech des Vorderrades strahlte mich das Markenzeichen des Herstellers als Firmensymbol an,
drei Buchstaben auf einer Plakette: S&N.



Der Blick auf das Steuerkopfschild brachte mir die Gewissheit, dass es sich tatsächlich um
ein Herrenrad der Firma "Seidel & Naumann aus Dresden" handelt.
Es ist das Fahrrad mit der Modell Nummer 33.


Welch ein Fund, was für ein Schätzchen.......



nach einem superheißen Sommerwochenende


Nach einem heißen Sommerwochenende wie dem vergangenen Wochenende
ist es bestimmt an der Zeit, am Montag das angefallene Leergut zu entsorgen.
Wie wäre es mit Hilfe eines Fahrrads?



Freitag, 3. Juli 2015

rot wie Blut


oder in Anlehnung an das Wetter dieser Tage,
rot wie die Sonne...





Donnerstag, 2. Juli 2015

es ist so alt, dass es schon wieder aktuell ist


...und noch einmal etwas aus dem Schilderwald:
die Dresdner Neustadt bietet mir immer wieder Inspirationen



Mittwoch, 1. Juli 2015

dem Amtsschimmel von damals heute "Futter" geben


Der Amtsschimmel von damals dient heute der Belustigung.
Gesehen am Eingang einer Kneipe in Dresdens Szeneviertel Neustadt.