2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Dienstag, 8. Dezember 2015

Sonnenschein im 8. Fenster

Wenn Sonne lacht, nimm Blende 8. Soweit, so gut......
Bei 12 Grad plus und wenigen Tagen vor dem Weihnachtsfest können Zweifel aufkommen.
Steht die rote 8 rechts oben im Bild vielleicht für den Monat August?
Zumindest könnte man es vom Foto her ableiten.
Fehleinschätzung, ich habe es in Pirna am Nachmittag des 6.12.2015 nahe des Weihnachtsmarktes aufgenommen.
Sachen gibt es, die gibt es gar nicht.....


Nach Nietzsche spricht man im dargestellten Fall wohl vom Kampf der Motive :-),
Sonnenschutzfaktor 50 und von Klärchen die Füße verbrennen lassen oder
sich den weihnachtlichen Gefühlen hingeben.




Kann ich den Meteorologen noch Glauben schenken, dass es 2015 grüne Weihnachten geben wird?
Nachdem sie uns allen am 16. November das Sinken der Schnellfallgrenze auf 200 Meter verkündeten,
blieb von diesem Versprechen nichts übrig. Folge ich diesem "Trend", haben wir
an den Weihnachtsfeiertagen echten Schnee liegen.
Mal sehen......

Kommentare:

  1. Aber nur aufm Brocken, maximal. Iss schon heftig dieses Jahr. Glühwein geht gar nicht.
    LG aus dem glühenden Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. in Bayern und Umgebung findet sich auch schon weiße Pracht
    und da meine ich nicht nur die Zugspitze mit 70cm,

    Zugspitze, Tal, 15cm
    Bolsterlang, 10cm
    Nebelhorn, Tal, 10cm
    Winklmoos, Berg, 35cm
    Eschbach, Tal, 30cm

    soll heißen, Ski und Rodel gut,
    ......hui

    :)

    AntwortenLöschen
  3. Der Teddy ist ja süss, hast Du den selbst gebacken?

    AntwortenLöschen
  4. Die Plätzchen sind selbst gebacken, klar. Mein Anteil am Keks bestand am Walnüsse knacken, halbieren, dem ausgestochenen Rohling in den Arm drücken und den kleinen Arm um die Nusshälfte herum zu legen. :))
    Die Ausstechform siehst du auf dem Foto HIER

    AntwortenLöschen