2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Sonntag, 19. Januar 2014

Fahrradfahrer und Hunde

Fahrradfahrer und Hunde scheinen nicht immer Freunde gewesen zu sein.
Wie uns diese Werbung, aus der Zeit als es noch keine Fotos in der Zeitung gab, zeigt,
müssen streunende Hunde und Straßenköder den Radfahrern das Leben schwer gemachten haben.
Gegen angreifende Hunde benutzte der Radfahrer von Welt solche Hundekanonen oder Hundeknaller.


Kommentare:

  1. arme hunde! aber ich würde dies für einen verwenden der auf bergwegen herumradelt! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, was alles so zu kaufen war.
    Das würde auch im BulldogBlog passen.
    Einen schönen Tag noch.

    AntwortenLöschen
  3. Schon interessant, was sich die Menschen früher einfallen ließen.

    Ich habe mich hier in letzter Zeit mal umgesehen, ein schöner Blog muss ich sagen. Tolle Bilder.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo lieber Egbert!

    Echt ein altes "Schätzchen" !
    Diese nostalgische Werbung ist doch ganz schön rabiat... aber manchmal auch mit Recht...
    Ja, mich regt es immer auf, wenn diese netten Hundebesitzer... in unserer heutigen Zeit dann sagen:

    "Oooch, mein Hund tut doch nichts und er ist ganz Lieber" ;-((((

    Mag ja sein, aber ich richte lieber meinen Blick gerade aus und beachte diese Hunde & Frauchen & Herrchen einfach nicht.?!

    Viele liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen