2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Montag, 23. November 2009

... und weil es gerade klingelt


ein Foto aus besseren (Klingel-)Zeiten mit drei Spiegelungen, der Krabathimmel, der Krabatgiebel und Nr. 3.

Sonntag, 22. November 2009

Alltag einer Ehe

Unter die Haube kommen, kein Problem ...

Samstag, 21. November 2009

rostige Räder


Mit dem detaillierten Blick auf diese wettergegerbte florentinische Klingel läute ich ein neues Thema ein. Wie wäre es mit folgenden Namen: ROSTIGE RÄDER?

Mittwoch, 18. November 2009

Was kommt danach?



... und ganz nebenbei fällt mir auf, das es wiederum blau zu sein scheint.

Sonntag, 15. November 2009

Viva la Cosel


Auch in Cosel stellen die blauen Fahrräder alles in den Schatten. Die blaue Phase geht weiter...

Freitag, 13. November 2009

Viva la Italia


Gern greife ich auch weiterhin auf Italien zurück. Nach dem Motorradrennen fährt dieser italienische Fan mit Tochter auf dem Gepäckträger an der Kirche vorbei, bekreuzigt sich dabei und dankt für den Sieg "seines" Fahrers.

Mittwoch, 11. November 2009

das blaue Bicicletta in Florence


..... hat Abschleppen auch was mit Zugpferd zu tun? Der Maler besitzt nicht nur ein blaues Fahrrad, nein, es ist zudem das vorrangige Motiv in seinen Bildern.
Nur wer ist in dieser Beziehung wessen Zugpferd..... ?



Dienstag, 10. November 2009

es geht nun weiter....

... mit der Abschlepperei. Auf diesem blauen Fahrrad schiebt ein Maler in Florence sein Werkzeug und einen Teil seiner Bilder Tag ein Tag aus vor die Uffizien unweit des Palazzo Vecchio.

Sonntag, 8. November 2009

Reihenfolge



Erst hat er sie abgeschleppt, dann haben sie..... sich einen Anhänger zugelegt und nun wollen sie besser sitzen.

Freitag, 6. November 2009

Fahrrad als Transportmittel


Mit dem Fahrrad geht viel mehr zu transportieren als ein kleiner Spitz. Wie zu sehen ist, kann man mit einem Fahrrad auch richtig abschleppen.

Donnerstag, 5. November 2009

Körbchengröße


Die Größe des Körbchens hängt von den zu transportierenden Inhalten ab. Spitz? :))


Mittwoch, 4. November 2009

Nach Süden, nach Süden, wollen wir ziehen


Mich zieht es im Moment sehr in den Süden zu Wärme und vertrauten Gerüchen, Ferne und doch Nähe spüren,
weg sein und trotzdem ankommen....



Dienstag, 3. November 2009

Sommererinnerung an kalten Tagen

Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er auf das Eis tanzen und wenn es in Florence Sommer ist, kriecht die Hitze in den Kunststoff der Kindersitze auf Fahrrädern und macht diese mutmaßlich zu heiß zum Sitzen ...


.... ja, und dann entstehen solche Fotos.

Montag, 2. November 2009

der Platz in der zweiten Reihe


... noch immer besser als bei der Wärme zu laufen. Da half nicht mal das Lockmittel mit dem kühlenden Namen "EIS".

Sonntag, 1. November 2009

kurz davor


kurz davor liegt der kleine und beschauliche Ort Ankershagen. Wer noch nicht den Zusammenhang vom Teufel zu einem großen Anker im Kircheninneren der im 12. Jahrhundert aus Feldsteinen errichteten Kirche kennt, erfährt das nach meiner Einschätzung nur vor Ort. Die Begegnung mit einem Trojanischen Pferd ist dagegen nicht die Voraussetzung dafür, den bekanntesten Sohn des Ortes zu erraten. Bilderrätsel?